Bearbeitungszentren in Schweißtaktlinie integriert

Volvo-Baumaschinen – KC 150

m+w, März 2008

Volvo-Baumaschinen integriert UnionChemnitz-Bearbeitungszentren in Schweißtaktlinie: Zwischen der Nachfrage an produktiven und zuverlässig arbeitenden Baumaschinen und ihrer Produktion öffnet sich derzeit die Schere immer weiter. Volvo bemüht sich, diese Schere durch weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten zu schließen. Durch die Integration zweier UnionChemnitz-Bearbeitungszentren in eine schweißtechnische Fertigungslinie haben die Volvo-Verantwortlichen die ersten Schritte getan

"Für den derzeit guten Auftragseingang für Volvo-Baumaschinen«, erläutert Peter Cartus, Leiter Arbeitsvorbereitung, »gibt es viele Gründe: Volvo-Mitarbeiter achten stets auf die Bedürfnisse von Volvo-Kunden. Wir wollen, dass unsere Abnehmer mit den von Volvo gelieferten Maschinen zufrieden sind und mit ihnen Geld verdienen können. Eine hohe Kundenzufriedenheit erreichen wir, wenn die Maschinen das leisten, was man von ihnen erwartet, und im Einsatz nicht ausfallen."

Weiterlesen

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 371 8741-0

E-Mail-Anfrage